Rechtsgrundlagen und Handlungsmöglichkeiten der Arbeitnehmervertretung bei der Umsetzung des Mindestlohns sowie weiterer aktueller Aufgaben im Betrieb

    Mindestlohn ab 2015 – die meisten Arbeitgeber sind noch nicht so weit

    Vom 2.11. – 7.11.2014 trafen sich die Betriebsräte der Zeitungszusteller in Lage-Hörste.
    Viele alte Bekannte aber auch ganz neue Gesichter waren anwesend. Nach der üblichen Vorstellrunde mit den Schwerpunkten auf der wirtschaftlichen Entwicklung und den betrieblichen Veränderungen in den einzelnen Betrieben seit dem letzten Seminar am Montag, stand der Dienstag ganz im Zeichen der Umsetzung des Mindestlohns.
    Wie ganz unterschiedlich doch der Entwicklungsstand bei den verschiedenen Zustellgesellschaften ist, obwohl wir in knapp zwei Monaten den Mindestlohn haben, erstaunte alle. Von fast fertiger Betriebsvereinbarung bis zu „Nichts“ ist alles dabei. Auch ist der Ansatz bei den Entlohnungsmodellen total unterschiedlich. Aber wichtig für alle: Nichts geht ohne den Betriebsrat und ohne eine Betriebsvereinbarung.

    Betriebsvereinbarung“, dieses Wort hörte man in diesen Tagen sehr häufig. Wie wichtig Betriebsvereinbarungen für die einzelnen Bereiche des Arbeitsalltags sind wurde immer wieder deutlich. Kein Thema diese Woche kam ohne die Regelung durch eine Betriebsvereinbarung aus.
    Am Mittwoch standen die schon vorhandenen Zustellerportale im Vordergrund. Drei schon vorhandene Modelle wurden uns vorgestellt.

    Josef Haverkamp, Thomas Meyer-Fries, Holger Malterer

    Seminarleiter
    Foto/Grafik: Curd

    Donnerstag war dann der Holger Malterer von der BG ETEM bei uns zu Besuch. Nach seinem Vorträgen diskutierten wir dann sehr plastisch über Unfallprävention und –verhütung. Holger stellte uns zudem die Ergebnisse aus der Auswertung der berufsgenossenschaftlichen Modellversuche zu Schutzkleidung und –ausrüstung für Zusteller vor. Was wir alle schon wussten, hier wurde es noch einmal bestätigt. Wir haben eine Tätigkeit mit einem hohen Unfall- und Verletzungsrisiko
    Ein weiteres Thema in der Woche waren die Rechtsgrundlagen und Erfahrungen zur betrieblichen Urlaubsplanung in der Zeitungszustellung.

    BR-Seminar Hörste 2014
    Foto/Grafik: Curd

    Wir hoffen, dass am Freitag alle Kolleginnen und Kollegen trotz des andauernden Streiks der Lokomotivführer gut nach Hause gekommen sind.

    Curd

    ver.di Kampagnen