Im Mai trafen sich die Betriebsräte der Zeitungszusteller im verdi-Haus in Gladenbach, unserem neuen Stammhaus.

    Vertreter aus ganz Deutschland stellten sich und ihre Betriebe am Montag vor. Interessant ist hierbei zu erfahren welche Probleme es in den einzelnen Verlagen und Zustellgesellschaften gibt und wie diese gelöst werden. Auch ist es schön, immer wieder neue Gesichter zu sehen, denn je größer wir vernetzt sind um so besser und effektiver können wir unserer Betriebsratsarbeit gestalten.

    Wie immer war auch diesmal wieder die Daten zur Branchenentwicklung, aufbereitet von Josef Haverkamp ein interessantes und nicht zu unterschätzendes Thema. Nur wenn wir den gleichen Kenntnisstand wie die Arbeitgeber haben, können wir auch auf Augenhöhe miteinander diskutieren.

    Sehr spannend war diesmal zu erfahren auf welchen Geschäftsfelder sich unsere Verleger so tummeln.
    Von Printmedien über Radio und Lokalfernsehen, Verteilung von Post, bis hin zum Reiseveranstalter, Souvenirverkäufer und Planer sowie Durchführer von Reisen ist alles dabei. Da muss man sich schon fragen wo bleibt in Zukunft die klassische Tageszeitung.

    Das neue Schwerbehindertenrecht, die Flexirente, die verschiedenen Entlohnungsmodelle sowie der Datenschutz waren ebenfalls wichtige Themen dieser Woche.


    Curd Bonten

    ver.di Kampagnen